Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Pressebilder    Link zum Verlag   Rezensionsexemplar

Helga Michie. I Am Beginning to Want What I Am.  Werke / Works 1965–1995

Helga Michie. I Am Beginning to Want What I Am.     Werke / Works 1965–1995

Hrsg. Christine Ivanocicmit Beiträgen von Jeremy Adler, Rüdiger Görner, Antonia Hoerschelmann,
Christine Ivanovic, Mischa Lucyshyn und Christine Nagel

Deutsch / Englisch

19 x 24 cm
ca. 288 Seiten
zahlreiche Abbildungen

Broschur

April 2018

€ 40,90 [D], € 42,- [A]

 

ISBN 978-3-903172-00-5

Schlebrügge.Editor
 

 

 

 Helga Michie, geboren 1921 in Wien, Zwillingschwester Ilse Aichingers, kam im Juli 1939 mit einem Kindertransport nach London, wo sie bis heute lebt. Dort stand sie in engem Kontakt mit anderen österreichischen EmigrantInnen, darunter Elias und Veza Canetti, Erich Fried, Robert Neumann, H. G. Adler und Michael Hamburger.

 

Die zweisprachige Monografie dokumentiert erstmals in vollem Umfang ihr bislang weitgehend unbekanntes künstlerisches Werk, in dem sie für die Erfahrungen der nationalsozialistischen Zerstörung und des Exils einen eigenständigen Ausdruck findet. Die Publikation umfasst neben umfangreichen Abbildungen Texte von Freunden und zwei wissenschaftliche Beiträge, die das Leben österreichischer Emigraten in London ebenso thematisieren wie die als prägend erlebte frühe Trennung der beiden Schwestern, deren abweichende Lebenswege komplementäre Perspektiven auf ein gemeinsames Schicksal werfen.

 

Helga Michie lebt heute hochbetagt mit 95 Jahren noch immer in London.

 

Infobuchblatt_Michie_dt.pdf
PDF-Dokument [94.1 KB]

In Kürze steht ein Layout-PDF zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur