Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Some Haunted Spaces in Singapore

Some Haunted Spaces in Singapore

Herausgegeben und Texte von Charlotte Malterre-Barthes und Marcel Jäggi

Englisch

16 x 22 cm
224 Seiten

250 Abb.
Broschur
November 2018

€ 52,- [D], CHF 52,-


ISBN: 978-3-906803-71-5

Edition Patrick Frey

 

 

Some Haunted Spaces in Singapore will das Paradoxon von modernem Städtebau und spirituellen Überzeugungen in Singapur ergründen. Vorgelegt wird eine Analyse der Insel-Planung von städtischem und staatlichem Raum, ausgehend von den abstrakten Ausdrucksformen eines singapurischen Mystizismus. Als Investigation kollektiver Vorstellungen untersucht diese Publikation Elemente der angeblich von Geistern okkupierten, gebauten Umwelt: der Orte, wo die Geister hausen. Dieser häufig als irrational bezeichnete, mystische Fokus schürft tiefer als religiöser Aberglaube oder Teenager-Esoterik. Indem die Autoren den offensichtlichen Widerspruch zwischen einem rigid geplanten Stadtstaat und äusserst robusten spirituellen Praktiken untersuchen – Praktiken, die sich bis heute gehalten haben – enthüllen sie die Resilienz von Räumen, die mit Erinnerungen einhergehen, wie auch Formen des gesellschaftlichen Widerstands gegenüber Veränderungen, die aus einem schnellen Wachstum der Stadt und einer von oben diktierten staatlichen Planung resultieren.

 

Die Autoren setzen ihr eigenes Material ein, Fotografien, technische Zeichnungen, Modelle und Texte, um diese angeblich von Geistern heimgesuchten Orte in Singapur zu dokumentieren, zu analysieren und zu rekonstruieren, wobei sie sowohl auf kontextuelle Erinnerungen, wie auch auf konkrete Gegebenheiten eingehen. Fasziniert von Singapurs allgegenwärtigen Geistergeschichten und ausgerüstet mit den Hilfsmitteln von Architektur und wissenschaftlicher Forschung begeben sich die Autoren auf eine obsessive Erkundungsreise in die verborgenen, stummen Areale der Insel, eine Art Gratwanderung zwischen wissenschaftlicher Rationalität und Absurdität. Als das Ergebnis jahrelanger, akribischer Recherche, ist dieses Buch der dornige und gleichzeitig beiläufige Versuch, an der glatten Oberfläche der Stadt und ihren konkreten Gegebenheiten zu kratzen, um okkulte Welten ans Tageslicht zu befördern.

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne ein Layout-PDF vom Buch zu.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur