Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Was ist los im Februar?

Frankenstein - Die ersten zweihundert Jahre

Zum Jubiläum am 1.1.2018

Die deutsche Ausgabe

 

Am Neujahrstag 1818 erschien Mary Shelleys Roman Frankenstein erstmals in einer Auflage von 500 Exemplaren. Niemand glaubte an einen Erfolg. Doch die Figur wurde Kult. Seitdem sind alleine 120 Filme über Frankenstein erschienen, zahlreiche Romane, Comics, Theaterstücke und nicht zuletzt tauchte die Figur in der Werbung auf. Dieses Buch, das den zweihundertsten Geburtstag von Frankenstein feiert, zeigt mit zahlreichem Bildmaterial die Geschichte und Entwicklung von Frankenstein.

 

>>> zum Buch Reel Art Press

Pierre Keller. My Colorful Life

 

Tausende Polaroids ersetzen Pierre Keller, dem ehemaligen Direktor der Schweizer Fotohochschule ECAL, das Tagebuch von zehn oder fünfzehn Jahren seines Lebens. Sie entstanden im pulsierenden New York der Siebzigerjahre, wo er bis 1983 lebte und arbeitete, auf Reisen in Südamerika und im heimischen Lavaux. Kunstschaffende wie Nan Goldin, Keith Haring, Michel Basquiat und Robert Mapplethorpe waren seine Weggefährten. Anders als Mapplethorpe arbeitete Pierre Keller nie mit professionellen Fotomodellen. Er fotografierte die Männer dort, wohin er ihnen gefolgt war, wohin sie ihm gefolgt waren. Seine SX-70 in der alten US-Armeehose stets bei sich beschreibt Keller das Fotografieren als sexuellen Akt. Manchmal ging beides auch Hand in Hand. In My Colorful Life kommen die Polaroids von Pierre Keller spät zu ihrem verdienten Ruhm.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Michael Günzburger, Lukas Bärfuss. Contact

 

In diesem Buch begegnen wir elf verschiedenen Tieren, darunter einem Fuchs, einem Biber und einem Eisbären. Der Künstler Michael Günzburger hat mit einem speziellen Verfahren ihren Abdruck festgehalten. Jedes einzelne Haar wird sichtbar. Es liegt ein Zauber in diesen Bildern, der Zauber der Berührung. Dieser Spur geht auch der Schriftsteller Lukas Bärfuss in seinen Essays nach. Er entführt uns in Wälder und Eiswüsten, immer mit der Sehnsucht und Furcht, „Contact“ mit Tieren zu haben.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur