Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Was ist los im Januar?

Lorraine O'Grady

 

Städtische Galerie Wolfsburg

CUTTING OUT CONYT

15.12.2018 - 28.04.2019

 

Die erste Ausstellung ausserhalb der USA mit Arbeiten von Lorraine O'Grady, einer Pionierin der schwarz-feministischen Performancekunst.

 

>>> zur Ausstellung Städtische Galerie Wolfsburg

Gustav Mesmer. Ikarus vom Lautertal genannt.

 

Gustav Mesmer, der „Ikarus vom Lautertal“, wie ihn die Leute nannten, wurde 1903 in Altshausen / Oberschwaben geboren. Früh musste er die Schule verlassen, auf Gutshöfen jobben, bevor er sich in einem Benediktinerkloster bewarb – „In Kloster Beuron hielt ich sechs Jahre aus, bis alle Himmelsherrlichkeit zerfiel, krank wurde, halb Geistesgestört, wurde fortgewiesen, hinzugehen von wo ich gekommen.“ Kurz nach seiner Rückkehr in seinen Geburtsort wurde er mit der Diagnose „langsam fortschreitende Schizophrenie“ in eine Psyachtrische Heilanstalt eingewiesen.1932 stößt er in der Bibliothek auf einen Bericht vom Bau eines Flugfahrrades. Diese Idee lässt ihn Zeit seines Lebens nicht mehr los. Er baut Flugfahrräder, die mit Muskelkraft betrieben sich in die Lüfte heben sollen. Auch Schwingenfluggeräte, Sprechmaschinen und Musikinstrumente gehören zu seinem Repertoire. Er fertigt unzählige Bilder, Zeichnungen, schreibt Gedichte und Texte. Sein Gesamtwerk ist ein schier unerschöpflicher Kosmos, der nun erstmals in seiner ganzen Fülle in diesem Buch veröffentlicht wird. Gustav Mesmer starb 1994 und gilt heute als herausragender Art-Brut-Künstler.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Susi Wyss. Guess Who Is the Happiest Girl in Town

 

Susi Wyss (geb. 1938) Memoiren zeigen eine schillernde Welt des europäischen Jet-Sets.

Sie lud zu extravaganten Dinnerpartys, an denen Tout-Paris verkehrte. Neben vorzüglichem Essen standen auch »Haschisch, LSD, Meskalin, Kokain, Liebe zu dritt, Sado-Maso und Massagen im kleinen Pool auf der Dachterrasse auf dem Menu«, so Susi. Zu ihren Freundinnen und Freunden gehörten damals Paul Getty, Baron Eric de Rothschild,

Iggy Pop, Dennis Hopper oder der Modeillustrator Antonio Lopez. Erst mit Mitte dreißig machte Susi Wyss ihren Lebensstil auch zu Geld und arbeitete als Call-Girl und damit eröffnen sich auch gleichsam dunklere Seiten ein und derselben Medaille: der Verlust der Jugend, Todesfälle und der Zeitpunkt, ab dem Drogen und Alkohol nicht mehr nur Spaß machten. Mit ihren sinnlich slapstikhaften Erzählungen trifft sie ins Herz oder unter die Gürtellinie.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Piotr Uklanski. Pornalikes

 

Das Porträtbuch der etwas anderen Art: Pornalikes entstammt einem zwischen 2002 und 2018 entstandenen Bildarchiv von PornodarstellerInnen, die Berühmtheiten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ähneln oder diese imitieren. Der polnische Künstler

Piotr Uklański schöpft dabei aus einem analogen wie digitalen Fundus von Illustrierten, sogenannten Schmuddelheften und Bildern auf Websites und Blogs.  Das Künstlerbuch entführt den Betrachter in trashige Vexierbilder zwischen Celebrity-Kultur und neoliberaler

Instrumentalisierung, Fiktion und Wirklichkeit.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Telefon +49-711-6201161

 

Zum Kontaktformular

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur