Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Pressebilder   Link zum Verlag   Rezensionsanfrage

Michael Lange. Cold Mountain

Michael Lange. Cold Mountain

Text von Michael Lange
Haikus von Hanshan, Ikkyu, Ryokan, Basho
Englisch, Deutsch, teilweise Japanisch

24,5 x 32,6 cm
ca. 132 Seiten
52 Farbabbildungen
Hardcover mit Prägung und einem Altarfalz, zwei alternative Coverbilder

ca. € 45,-

November 2020

 

ISBN 978-3-96070-058-6

Hartmann Books

Über einen Zeitraum von sechs Jahren machte Michael Lange ausgedehnte Reisen in verschiedene Regionen der französischen Alpen (Mercantour, Ecrin, Serre-Chevalier, Valloire, Val Cenis, Vanoise und andere) auf der Suche nach Stille und Einsamkeit. Hoch oben in den Bergen entstand eine Sammlung eindrucksvoller meditativer Bilder, zwischen Licht und Dunkel, Stille und Sturm.


Er folgte dabei der Vorstellung, dass es auch und gerade in der Landschaftsfotografie, den entscheidenden, einzig richtigen Moment gibt, den Moment des perfekten Gleichklanges zwischen Natur, Landschaft und dem Fotografen. Oft mußte er tagelang, manchmal wochenlang, hoch oben in den Bergen warten. Ständig begleitet von Wetter- und Lichtwechseln, Regen- und Schneeschauern, plötzlich strahlendem Sonnenlicht und nebelverhangenen Bergen, war er immer auf der Suche nach diesem Moment. Die zweiundfünfzig Bilder des Buches verbinden die stille Erhabenheit der Berglandschaften mit flüchtigen Momenten der Naturwahrnehmung.


Michael Lange beschäftigt die Frage, wie wir wahrnehmen, was wir sehen, und wie wir neue Wege finden können, um unsere Gefühle in Bildern auszudrücken. Der Titel COLD MOUNTAIN bezieht sich auf den legendären Zen-Mönch, Dichter und Einsiedler Hanshan ("Cold Mountain") aus dem
China des 7. Jahrhunderts. Die Auswahl der Gedichte, die die Einsamkeit der Berge und menschliche Seelenzustände
reflektieren, stammt von vier berühmten Zen-Eremiten - Hanshan, Ikkyu, Basho und Ryokan - aus dem 7., 15., 17., und 18. Jahrhundert in China und Japan. In der Abfolge des
Buches sind die Gedichte das verbindende Element zwischen den Bildgruppen. Sie setzen den Ton und bestimmen die Atmosphäre des Buches und der Bilder und spiegeln die lange Beziehung des Autors zum Zen-Buddhismus wider, die seine Landschaftsfotografie maßgeblich geprägt hat.


Michael Lange COLD MOUNTAIN ist die vierte Publikation des Hamburger Fotokünstlers, der mit seinen vorhergehenden Büchern und Ausstellungen „Wald“, „Fluss“, „LA Drive-By“ national und international bekannt und mehrfach ausgezeichnet wurde.

 

Noch liegt kein Layout-PDF vom Buch vor.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur