Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Darius Koehli. WHY OMAHA?

Darius Koehli. WHY OMAHA?

Mit einem Text von Darius Koehli

Design: Edgar Becourt Torz

Englisch

21 x 21 cm

Hardcover

ca. 114 Seiten

ca. 150 Abbildungen

€ 52,-

September 2022

 

ISBN: 978-3-907236-41-3
Edition Patrick Frey

 

 

 

 

«Mad Dog» Vachon, «Tarzan Tyler» oder Masao «Rusher»
Kimura – so wohlklingend wie furchteinflössend lauteten die Namen der Wrestler, die regelmässig gegeneinander an AWA-Wettkämpfen (American Wrestling Association) antraten, um sich in spektakulären Kämpfen publikumswirksam zu prügeln. Es ist Sommer 1969, der 9-jährige Darius Koehli verlässt Zürich und begleitet seinen Vater für einen neunmonatigen Aufenthalt in die USA. Plötzlich findet er sich in einer ihm völlig fremden Umgebung wieder. Und warum zum Geier muss es ausgerechnet Omaha, Nebraska sein? Glücklicherweise freundet er sich schnell mit Carl an, dem Sohn der Nachbarn. Diese nehmen ihn zum angesagtesten Ort der Stadt mit, ins Civic Auditorium, um Wrestling-Kämpfe zu sehen. Mit seiner nigelnagelneuen Kodak Instamatic beginnt Darius zu fotografieren, hält die Helden des Rings vor, während und nach den Kämpfen fest. Mit einem bemerkenswerten Blick für Situationskomik und aus der Perspektive des 9-Jährigen entstehen hunderte von Bildern,
deren fürs Buch getroffene Auswahl einen Einblick in eine längst vergangene Epoche gewährt, als das professionelle Wrestling gerade am Durchstarten war und im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Im Sommer 2019 stösst Koehli anlässlich eines Besuches in Zürich auf das Album, das 50 Jahre zuvor entstanden war. Erinnerungen aus Omaha steigen wieder hoch, magische Namen tauchen aus der Vergangenheit auf. Sie erzählen von stickigen Arenen und reisserischen Ansagern, vom begeisterten Publikum, das lautstark die Wrestler anfeuert, von Schweiss und Blut, von mysteriösen maskierten Komplizen, von gestählten Körpern und halten Momente von choreografierten, ja anmutigen Begegnungen fest.


Darius Koehli, geboren in Zürich, studierte Fotografie im Rochester Institute of Technology (Upstate New York) und an der Ecole Nationale de la Photographie in Arles. 1992 wurde er Mitbegründer und Leiter der Fotoagentur Vision Agency in Barcelona und arbeitete als Fotograf, Bildredaktor und Kurator von Ausstellungen. Seit 2005 widmet er sich ganz seinen künstlerischen Projekten. Koehli lebt und arbeitet seit 1987 in Barcelona.

 

 

In Kürze finden Sie hier den Pressetext.

Noch steht kein Layout-PDF zur Verfügung.

Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur