Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Janina Audick. Talent

Janina Audick. Talent

Text: J. Audick, A. Beck, S. Benedetti, E. Bothe, V. Dengler, H. Hegemann, K. Nissen-Rizvani, R. Pollesch,
C. Ruhm, V. Tscheplonowa, Interviews mit S. Benedetti als A. Celentano und S. Berg

Deutsch

21 x 27 cm

Hardocver

ca. 220 Seiten

ca. 320 Abbildungen

€ 58,-, CHF 58,-

September 2018

 

ISBN 978-3-906803-70-8

Edition Patrick Frey

 

 

Janina Audicks Bühnenbilder sind nicht Schauplatz, sondern Teil der Performance. Schauspieler bewegensich nicht nur in, sondern mit der Szenerie: Akteurewerden Bilder, Bilder werden Akteure. Janina Audick arbeitet eng mit Worten, Stimmungen und Gefühlen. Ihre Bühnenbilder sind subtil und aufdringlich, laut und zurückhaltend, unbequem und beruhigend. Sie findet Inspiration in Gedanken von Theoretikerinnen wie Hannah Arendt, Donna Haraway und Judith Butler. Der Druck der Gesellschaft und die Ungleichheit der Machtverhältnisse beschäftigen Janina Audick und finden Platz in ihren Umsetzungen, jeweils
ungewöhnlich, humorvoll, politisch, provokativ und jenseits des Mainstreams. Janina Audick öffnet Räume, wo sonst keine sind, grenzt sie ein und baut sie aus. Die Publikation TALENT beschäftigt sich mit Audicks reichem Schaffen, es ist eine Werkschau und geht darüber hinaus. Auf intime Art und Weise werden Entwürfe und Ausführungen in Kombination vorgestellt. Entwicklungen werden erklärt, Gedanken und Prozessarbeiten sichtbar gemacht. Mit dem Durchblättern der Publikation fühlt man sich mitten in den Umsetzungen und ihre Kunst wird greifbar. Ein Pop-Up Bühnenbild in der Buchmitte veranschaulicht die Räumlichkeit von Janina Audicks Werk.


Die Fülle an Visuellem wird unterstützt durch Texte der Künstlerin sowie von Helene Hegemann (Autorin, Regisseurin), Valery Tscheplonowa (Schauspielerin), Andreas Beck (Intendant, Dramaturg), Eberhard Bothe (Technischer Direktor), Verena Dengler (Künstlerin, Autorin), Karin Nissen-Rizvani (Autorin), Constanze Ruhm (Filmprofessorin), René Pollesch (Regisseur) u. a. und Interviews mit Sybille Berg (Autorin) und Sacha Benedetti (Medienaktivist) als Adriano Celentano.

 

Janina Audick (*1973 in Berlin) studierte Design und Kunst an der Kunsthochschule Kassel und Bühnen und Kostümbild in Berlin und Hamburg. Seit 1998 Kostüm- und Bühnenbildgestalterin an diversen Opern und Schauspielhäusern. Kollaborationen mit Christoph Schlingensief, René Pollesch, Herbert Fritsch und Karin Henkel. Sie entwickelte die Aussen- und Innengestaltung
des Theaters Hebbel am Ufer (HAU) in Berlin und des Jungen Schauspielhauses Düsseldorf. Audick lebt und arbeitet in Berlin.

 

 

In Kürze finden Sie hier den Pressetext.

Noch steht kein Layout-PDF vom Buch zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur