Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Ulrich Wüst – Stadtbilder 1979 bis 1985

Ausstellung bei Hartmann Projects, Galerienhaus Stuttgart

Ulrich Wüst – Stadtbilder 1979 bis 1985

Eine Ausstellung in zwei Teilen:

 

18.09. - 06.11.2021

16.11. - 18.12.2021

 

Pressevorbesichtigung am 16.09.2021 nach Vereinbarung

 

Ausstellung: Hartmann Projects, Galerienhaus Stuttgart

 

Ulrich Wüst ist einer der bekanntesten deutschen Fotokünstler. Seine Bilder wurden national und international in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Dies ist seine erste Einzelausstellung in Baden-Württemberg.


Mit seiner Teilnahme an der documenta 14 wurde Ulrich Wüst im Jahr 2017 auch international als wichtiger dokumentarisch-künstlerischer Fotograf Deutschlands bekannt. Seit Ende der 1970er Jahren dokumentiert er den
Zustand und die Entwicklung ostdeutscher Städte. Mit seinen Schwarz-Weiß Bildern, die wunderbar präzise das
fragile Gleichgewicht zwischen vermeintlicher Objektivität und subjektiver Ironie halten, kommentierte er die Veränderung der Städte und den Verlust der gesellschaftlichen Vision zu DDR-Zeiten. Die »Stadtbilder«, die Ulrich Wüst von 1979 bis 1985 fotografierte, gelten als die wichtigste Werkgruppe seiner DDR-Jahre. Gezeigt werden ca. 70 Bilder, davon auch die 50 Bilder aus dem »Stadtbilder-Portfolio«, die ergänzt werden mit bisher noch nicht gezeigten Bildern aus dem umfangreichen Archiv. Zusätzlich stellen wir auch mehrere seiner Leporellos aus, ein Medium, dass Ulrich Wüst nutzt, um seine Bilder in Werkgruppen zu organisieren und zu archivieren.


Ulrich Wüst (*1949) studierte an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar. Bis 1977 arbeitete er als Stadtplaner, danach als Bildredakteur und ab 1983 als freischaffender Fotograf. Seit den 1980er Jahren gehörte er zu den wichtigsten Fotografen in der DDR. Er lebt und arbeitet in Berlin und Schönhof/Mecklenburg.

 

Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der Loock Galerie, Berlin und wird im Rahmen des Stuttgarter
Fotosommers (15.–30. September) eröffnet.

 

Zusätzlich zur Ausstellung erscheint bei Hartmann Books die erste monografische Publikation über die »Stadtbilder«,
die auf der Paris Photo im November und danach auch in Stuttgart und Berlin vorgestellt werden soll.

 

>>> zum Buch

 

Ausstellung und Buch werden gefördert durch das
Neustart Kultur Programm der Stiftung Kunstfonds Bonn.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur