Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Was ist los im Juli?

Aldo Schmid. Paintings & Drawings

 

So unterschiedlich die zwischen Figuration und Abstraktion wechselnden Malereien und Zeichnungen sind, so unterschiedlich sind auch die vom Künstler verwandten Stile und Techniken. Paintings & Drawings ist ein Konvolut von zehn faksimilierten Moleskine-Skizzenbüchern des Schweizer Künstlers Aldo Schmid. Mit Filz-, Farbstift und Silber-

Marker obsessiv verdichtete surreale Zeichnungen urbaner Motive werden durch Aquarelle elegischer Landschaften abgelöst: retro-futuristischer Steampunk neben Heimatmalerei.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Christian Lutz. The Pearl River

 

Der Schweizer Fotograf Christian Lutz reiste in die chinesische Sonderwirtschaftszone Macao. Die Liberalisierung des Glückspiels zu Beginn der 2000er-Jahre markierte den Aufstieg der einstigen portugiesischen Kolonie. Alles dreht sich um Geld, Luxus, Oberflächen. Monumentalbauten nach dem Vorbild von Venedig und Paris, ausgekleidet mit Marmor und Gold, sowie jährlich 30 Millionen – mehrheitlich chinesische – Touristen prägen das Bild. Im regulierten Mikroklima der Spielhallen, Boutiquen und Bars bewegen sich die üblichen Geschäftsmänner und Politiker in schlecht sitzenden Anzügen und chinesische Aufsteigerfamilien in Sweatpants und Flip-Flops. Lutz’ fotografischer Blick tastet lakonisch und insistierend zugleich die glatten Oberflächen dieser schönen neuen Welt ab. Dabei machen sich erste Risse bemerkbar.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Vera Lehndorff & Holger Trülzsch. Body Paintings 1970 –1988

 

Es begann mit Franco Rubartellis Film Veruschka, poesia di una donna (1971) als Vera Lehndorff, bekannt als «Veruschka», während der Dreharbeiten in Rom (1968) mit Selbstbemalungen experimentiert. Ein Jahr später lernte sie Holger Trülzsch kennen. Sie arbeiteten intensiv von den 1970er- bis in die späten 1980er-Jahre zusammen und schufen ein eindrückliches Werk an Body Paintings – einer Synthese aus Malerei, Fotografie und Performance. Das Künstlerbuch reflektiert dialogisch Geschlechteridentitäten und den Umgang mit dem weiblichen Körper vor dem Hintergrund medial-popkultureller Entwicklungen sowie der Kunstproduktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Fünf Finger Föhn Frisur

 

Cold War Kids, Punk, Fünf-Finger-Föhn-Frisur, 70er-Charlies-Angels-Fransen oder Old Hollywood – alles Namen von Frisuren und Indikatoren des Zeitgeists. Ein Konvolut von Aufnahmen des Fotografen Peter Gaechter zeugt von Wandel und Revivals der Haargestaltung. Beginnend in den 1970er-Jahren, endend in den 90ern, versammelt die Publikation Fotografien aus den sogenannten Zeigebüchern, die in den Salons auslagen und

möglichst identisch auf den Köpfen der Kundinnen nachmodelliert werden sollten. Das Buch ist ein Spiegel des gesellschaftlichen Wandels – auch in der Ära der Fotografie.  

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur