Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Was ist los im Juni?

Sammy Hart. Oceans of Clouds

Alpine Fluchten

 

Sammy Hart ist national wie international für seine außergewöhnlich künstlerischen und authentischen Porträtaufnahmen bekannt. Dieser Bildband zeugt von einer weiteren Leidenschaft des Münchner Fotografen: den Bergen. Um seinem urbanen Alltag zu entfliehen, zieht es ihn regelmäßig in die Alpen. Sie sind für ihn Fluchtpunkt und Rückzugsort, dort weicht das Alltägliche dem Abenteuer Natur. Mit dramatischen Lichtstimmungen, abruptem Wetterwechsel, schroffen Felsen, schmalen Steigen und Gipfelfreuden setzt er Momente der Bergeinsamkeit in poetische Bilder voller Schönheit und Erhabenheit  um – stets mit einem wachen Blick für die ökologischen Realitäten unserer Zeit.

 

>>> zum Buch Sieveking Verlag

Christian Lutz. The Pearl River

 

Der Schweizer Fotograf Christian Lutz reiste in die chinesische Sonderwirtschaftszone Macao. Die Liberalisierung des Glückspiels zu Beginn der 2000er-Jahre markierte den Aufstieg der einstigen portugiesischen Kolonie. Alles dreht sich um Geld, Luxus, Oberflächen. Monumentalbauten nach dem Vorbild von Venedig und Paris, ausgekleidet mit Marmor und Gold, sowie jährlich 30 Millionen – mehrheitlich chinesische – Touristen prägen das Bild. Im regulierten Mikroklima der Spielhallen, Boutiquen und Bars bewegen sich die üblichen Geschäftsmänner und Politiker in schlecht sitzenden Anzügen und chinesische Aufsteigerfamilien in Sweatpants und Flip-Flops. Lutz’ fotografischer Blick tastet lakonisch und insistierend zugleich die glatten Oberflächen dieser schönen neuen Welt ab. Dabei machen sich erste Risse bemerkbar.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Alex Hanimann. Etwas fehlt

 

Der Werkkatalog dokumentiert die fotografischen Recherchen des Schweizers Alex Hanimann der vergangenen zwölf Jahre. Aus dem Archiv wird eine Auswahl zwischen zweieinhalb- und dreieinhalbtausend Bilder in einer chronologischen aber sprunghaften Reihung, aus dem inhaltlichen Zusammenhang herausgelöst und in neue Kontexte gesetzt. Das speziell für die Publikation entwickelte Layout produziert nicht eine sture Reihung oder Auflistung der Bilder – es generiert durch eine flexible Struktur spannungsvolle Seiten, die in zufälligen Intervallen mit Leerstellen durchsetzt sind.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur