Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Was ist los im Juni?

THIS IS NO DREAM: Making Rosemary's Baby

 

Am 12. Juni 1968 kam Rosemary's Baby in die amerikanischen Kinos. Dieses Buch ist eine illustrierte Geschichte zum 50. Jahrestag dieses legendären Films, von der Wahl des Regisseurs und der Besetzung bis hin zu den Lobeshymnen und Verrissen, die er erhalten hat. Auf dem Weg dorthin geriet Polanski ernsthaft in Verzug und wurde fast gefeuert, Mia Farrow bekam von Frank Sinatra ein Ultimatum: Karriere oder Hochzeit, und John Cassavetes prügelte sich beinahe mit seinem Regisseur. Neben einem umfangreichen Text von James Munn bietet das Buch viele unveröffentlichte Fotos hinter den Kulissen vom Set-Fotografen Bob Willoughby.

 

>>> zum Buch Reel Art Press

Klaudia Schifferle. 152 Paperdolls

 

Kleider aus Mauerwerk, Schminkpinsel-Füsse, Hunde- oder Vogelköpfe, monströse Augen und Hände, Doughnut-Lippen, Schwimmflossen und Accessoires aus Tanklastern oder Muffins. Klaudia Schifferle schuf zwischen 2011 und 2016 ihre Paperdolls aus Material, das sie aus Magazinen und Illustrierten ausschnitt und auf DIN-A4-Bögen neu zusammenfügte. Farbig sind die Collagen und frech; manchmal niedlich, häufig maliziös.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

The Beat Scene. Photographs by Burt Glinn

 

Das Buch zeigt kaum gesehene Fotografien des bekannten Magnum-Fotografen Burt Glinn über die Beat Generation, einer Richtung der US-amerikanischen Literatur nach dem zweiten Weltkrieg. Sie wurden zwischen 1957 und 1960 in New York und San Francisco aufgenommen und zeigen fast alle an der Szene beteiligten Personen, darunter Allen Ginsberg und Jack Kerouac, Dichter wie Gregory Corso und William Morris und viele mehr. Glinn hielt mit seiner Kamera den Geist der Gegenkultur und die Energie der Beat Generation fest. Im Archiv fand sich auch ein Essay von Jack Kerouac, der hier mit veröffentlicht wird.

 

>>> zum Buch Reel Art Press

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur