Was ist los im... ? Meike Gatermann
Was ist los im... ?                                                                                                             Meike Gatermann

Was ist los im Oktober?

Der große VAN GOGH Atlas. Eine Reise durch Europa

 

Der große van Gogh Atlas wandelt auf Van Goghs Spuren und führt uns an alle Orte, in denen er gelebt und gearbeitet hat. Der Leser wird mitgenommen auf eine Zeitreise in seine Welt und entdeckt dank der meisterhaften Kunstwerke des Künstlers eine große Vielfalt an ländlichen und urbanen Gegebenheiten – nicht nur die friedliche Landschaft von Brabant und den Süden Frankreichs, sondern auch den Großstadtrummel von London oder Paris. Van Gogh lebte an mehr als 20 verschiedenen Orten und behielt seine Neugier und Weltoffenheit immer bei. Der Atlas erzählt uns, basierend auf einer erlesenen, reichen Auswahl seiner Gemälde, Skizzen und Briefe die Geschichte von van Gogh dem Künstler, dem Europäer, dem Reisenden.

 

>>> zum Buch Sieveking Verlag

Spoonmaker. Die Weisheit des Kreierens

 

EJ Osborne zeigt uns in diesem Buch, wie man mit nur drei Werkzeugen aus einem Ast einen einfachen und einzigartigen Gebrauchsgegenstand fertigen kann. Darüber hinaus entdecken wir aber auch die Freude, durch Wälder zu streifen, Bäume zu bestimmen, die Natur wieder mit anderen Augen zu sehen und mit eigenen Händen etwas zu schaffen. Slow Design – ein Trend, der anstecken sollte.

 

>>> zum Buch Sieveking Verlag

Mimi Jardim: Mein portugiesisches Fest

Rezepte meines Herzens

 

Dieses besonders gestaltete Kochbuch von Mimi Jardim – Altmeisterin der Portugiesisch-

Südafrikanischen Küche – ist eine Hommage an ihre kulinarischen Wurzeln. Sie entführt uns mit über 80 Rezepten auf eine feinschmeckerische Entdeckungsreise und taucht mit uns in eine bunte Welt voller Genuss und intensiver Geschmacksrichtungen ein.

 

>>> zum Buch Sieveking Verlag

Tania und David Willen, Jörg Scheller. Appetite for the Magnificent

 

David und Tania Willen fokussieren in ihren Fotografien auf die ästhetische, bildhafte Dimension heutiger Aquarien. Die Motive entstammen aus Zoos und der High-End-Aquarien-Szene, mithin öffentlichen und privaten Laboratorien, in denen sich Menschen als «Aqua Scaper», als Designer mineralisch-vegetabil-animalischer Kabinette, betätigen. Diese Kabinette stehen, wie Bilder als solche, im Spannungsfeld zwischen Realität und Virtualität, Präsenz und Absenz, Belebtem und Unbelebtem. Jörg Scheller zeigt in seinem Essay am Beispiel des Mitbegründers und Popularisierers der Aquaristik Philip Henry Gosse (1810 –1888), wie das Aquarium als Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft und Religion entstand.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Peter Vogel. Retrospektive

 

Das Buch erscheint anlässlich der Verleihung des Oberrheinischen Kunstpreises 2017. Wer Peter Vogel je erlebt hat, weiß, dass er voller Leidenschaft und experimenteller Freude seine Klangobjekte gebaut und sie mit spielerischer Lust zum Klingen brachte. Er war nicht nur Künstler, sondern auch Musiker, Physiker und Performer. Das Buch zeigt seine künstlerische Entwicklung, von den frühen Ölgemälden der 1960er Jahre über die ersten elektronischen Skulpturen um 1970 bis zu den späten Arbeiten.

 

>>> zum Buch modo Verlag

Neal Preston. Exhilarated and Exhausted

 

Neal Preston ist einer der größten Rock-Fotografen aller Zeiten. Das Buch ist eine Retrospektive seiner 40-jährigen Karriere und entstand in enger Zusammenarbeit mit ihm. Erstmals hat er uneingeschränkt sein legendäres Archiv geöffnet, es gilt als das bedeutendste und umfangreichste Fotoarchiv der Musikindustrie. Der Fotoband zeigt ein Who's who der Rockszene. Neal Preston war der offizielle Tourfotograf für Led Zeppelin, Queen, Bruce Springsteen und The Who. Die Rolling Stones hat er fotografiert, Fleetwood Mac, Michael Jackson und viele mehr auf ihren Tourneen begleitet. Das Buch zeigt Porträts der Musiker, Backstage-Momente und Live-Auftritte.

 

>>> zum Buch Reel Art Press

Pasolini's Bodies and Places. Edited by Michele Mancini and Giuseppe Parrella

 

Um 1980 in Rom produzierte eine kleine Kooperative um die Filmkritiker Michele Mancini und Giuseppe Perrella ein 600-seitiges Schwarz-Weiß-Bilderbuch mit dem Titel Pier Paolo Pasolini: Corpi e Luoghi. Vergessen und längst vergriffen ist es heute noch immer »das pasolinischste Buch aller Zeiten«: knapp 2000 Filmstills nach Körpern und Orten sortiert.

Die von Ann Goldstein übersetzte und von Benedikt Reichenbach herausgegebene quasi-faksimilierte englische Neuauflage versteht sich als erster Schritt zur Erschließung dieses Werks.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Emil Michael Klein. Paintings

 

Paintings zeigt eine aktuelle Serie von Gemälden. Die Gestalt des Buches wird die Bilder komplett transformieren, was Medium, Format und Grösse angeht. Die grossformatigen Werke entstanden zwischen 2013 und 2016 in Öl auf Leinwand. Das gedruckte Buch steht mit seinem begrenzten Ausmass in starkem Kontrast zu diesen Arbeiten und versammelt 30 hochqualitative Kunstdrucke der vom Künstler selektierten Gemälde sowie eine Auswahl weiterer, visueller Annäherungen an die Werkreihe. Letztere entstanden in Zusammenarbeit mit dem Gestalter Teo Schifferli.

 

>>> zum Buch Edition Patrick Frey

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturAgentur